Monat: September 2021

Thunderbird startet langsam – was ist zu tun?

Thunderbird startet langsam, das kann verschiedene Ursachen haben. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Problem lösen können.

Thunderbird startet langsam: Add-Ons prüfen

In vielen Fällen sind einzelne Add-Ons die Geschwindigkeitsbremse schuld. Diese werden nicht direkt von Mozilla entwickelt und sind daher in vielen Fällen nicht perfekt für Thunderbird optimiert.
Klicken Sie oben rechts auf den Menü-Button und wählen Sie die „Add-Ons“. In der Kategorie „Erweiterungen“ sehen Sie alle installierten Add-Ons.

Deaktivieren Sie alle Einträge und starten Sie Thunderbird neu. Thunderbird ist nun wieder schneller, aktivieren Sie die Add-Ons, um den Übeltäter zu finden. Sie haben den Übeltäter gefunden, deinstallieren Sie das Add-On und laden Sie es erneut herunter. Gibt es immer noch Probleme, sollten Sie sich nach einer Alternative umsehen.

Thunderbird startet sehr langsam – das könnte helfen

Das Problem liegt nicht bei den Addons, Thunderbird kann auf andere Weise wieder schneller:
Cache: Klicken Sie oben rechts auf den Menü-Button und wählen Sie „Einstellungen“. Gehen Sie auf den Reiter „Erweitert“ und wählen Sie die Kategorie „Netzwerk & Speicherplatz“. Klicken Sie auf den Button „Jetzt leeren“. Komprimieren: Bleiben Sie in den Einstellungen und aktivieren Sie zusätzlich die Option „Alle Ordner komprimieren“. So können Sie den Speicherplatz bei jedem Start reduzieren, wenn auf ihn zugegriffen wird. Mail: Klicken Sie oben in der Menüleiste unter „Extras“ auf die Kategorie „Kontoeinstellungen“ und wechseln Sie über die Links zu den „Servereinstellungen“.

Hier können Sie die Option „Posteingang beim Beenden aufräumen“ aktivieren. Neuinstallation: In Thunderbird langsam sollten Sie den Mail-Client neu installieren. Suchen Sie das Tool in der Systemsteuerung und „Programme und Funktionen“ aus der Liste und klicken Sie auf „Deinstallieren“. Legen Sie vorher aber ein Backup Ihrer Mails an. Laden Sie dann die neueste Setup-Datei herunter und installieren Sie den Client erneut.

Die besten VPN-Dienste 2021

Ein VPN sorgt für mehr Anonymität im Internet, verschlüsselt Ihre Internetnutzung und lässt Sie Ihren Laptop oder Ihr mobiles Gerät so aussehen, als befänden Sie sich an einem völlig anderen Ort.

Und es ist die Vielseitigkeit der besten VPNs, die sie zu einem so wegweisenden Werkzeug für Laptops, Desktops, Tablets, Smartphones, Streaming-Geräte, Smart-TVs und sogar Spielkonsolen gemacht hat.

Wenn Sie völlig neu in der Welt der VPN-Dienste sind, sind Sie hier genau richtig. In diesem Leitfaden erfahren Sie alles darüber, was sie sind, was sie tun, wie sie funktionieren und warum sie so praktische und erschwingliche Alltagshelfer sind. Und wenn Sie bereits Bescheid wissen, finden Sie hier auch die Mini-Bewertungen der besten VPNs im Jahr 2021, die wir in unserer jüngsten Testrunde ermittelt haben.

Was ist ein VPN?

VPN ist die Abkürzung für „virtuelles privates Netzwerk“ und ist eine Software, mit der Sie das Internet über sichere, verschlüsselte Tunnel nutzen können.

Für viele geht es bei der Nutzung eines VPN-Dienstes um den Schutz der Privatsphäre. Vielleicht möchten Sie damit Ihr Online-Leben vor den neugierigen Augen Ihres Internetanbieters (praktisch für eifrige Torrent-Nutzer) oder sogar Ihrer Regierung völlig anonym halten.

Da die besten VPNs es Ihnen aber auch ermöglichen, Ihre IP-Adresse auf eine Adresse in einer anderen Stadt oder einem anderen Land zu ändern, sind diese Dienste inzwischen viel breiter einsetzbar. VPNs sind beispielsweise fantastisch für Streamer, die Zugang zu einer ganzen Welt von Sendungen und Filmen haben möchten oder ein Sportereignis an einem Ort sehen wollen, an dem das normalerweise nicht möglich ist.

Und wenn Sie im Urlaub feststellen, dass Ihre Lieblingsapplikation verboten ist (denken Sie nur an die Internetzensur in Kuba, der Türkei, China und sogar Kanada), können Sie mit einem Online-VPN das Internet so nutzen, wie Sie es gewohnt sind.

Unten finden Sie praktische VPN-Bewertungen der besten Dienste auf dem Markt – angesichts von Diensten wie Netflix und Staaten wie Russland, die immer aggressiver gegen VPNs vorgehen, ist es unerlässlich zu wissen, welcher Anbieter am stärksten ist. Weiter unten auf der Seite finden Sie zahlreiche weitere Informationen über die Software.

Die besten VPN-Dienste des Jahres 2021 im Überblick:

1. ExpressVPN

Der mit Abstand beste VPN-Dienst für Geschwindigkeit, Datenschutz und Entsperrung.

Vorteile:

Bestnoten auf der ganzen Linie
Einfacher Betrieb auf fast jeder PlattformVerschlüsselung auf Unternehmensniveau
Schnelle VPN-Server in über 90 Ländern
Hervorragender 24/7 Live-Kundensupport

Nachteile:

mehr gleichzeitige Verbindungen als andere
Einige aktuelle Kontroversen

2. NordVPN
Der größte Name in der VPN-Branche ist nur knapp dahinter.

Vorteile:

Das NordLynx-Protokoll ist ein Wendepunkt
Unerreichte Sicherheitsintelligenz
Hervorragend im Aufheben von Blockierungen
Einige günstige Abonnement-Optionen

Nachteil:

Die Benutzerfreundlichkeit könnte noch verbessert werden

3. Surfshark
Einer der günstigsten Schwimmer im Meer der VPN-Dienste.

Vorteile:

Auffälliger Preis
Unbegrenzt viele Geräte abgedeckt
Ein Traum in der Anwendung

Nachteile:

Hervorragendes UnblockingNicht so schnell wie die drei führenden Anbieter
Einige Funktionen fehlen